Gutshof von Firkspedvāle

Der Gutshof von Firkspedvāle (dt. Fircks-Pedwahlen) hat der Familie Fircks gehört, die auf dem heutigen Gebiet des Kreises Talsi früher auch in Nurmuiža (dt. Nurmhusen) und in Villa Hochheim (heute – das Museum des Kreises Talsi) gewirtschaftet hat. Bis 1939, als der Baron Wolfgang von Fircks des Gutshofes Firkspedvāle nach Deutschland repatriiert ist, hatte Pedvāle 34 Inhaber gehabt. Im Jahr 1991 hat den Gutshof der Bildhauer Ojārs Arvīds Feldbergs erworben, der hier den Kunstpark von Pedvāle eingerichtet hat. Die Bebauung des Gutshofes von Firkspedvāle bilden das Herrenhaus, mehrere Wirtschaftshäuser (zum Teil verschwunden) und der Park, der sich in einem tiefen Tal gebildet hat. Der Komplex des Gutshofes ist ein Kulturdenkmal von staatlicher Bedeutung. Im Gutshof von Firkspedvāle ist eine internationale Residenz für Künstler mit Räumen zum Wohnen und mit Räumen für kreative Tätigkeiten, sowie für Ausstellungen und Workshops eingerichtet worden.

Pedvāle, Sabile, Abavas pagasts, Talsu novads
57.033913,,22.566690 +371 63252249, +371 29133374